Nächte im Heu

Mit „Nächte im Heu – Eine versaute Weihnachtsstory“ (self-published, Dezember 2019) präsentiert Svea eine kleine, romantische Weihnachtsgeschichte, passend zur kalten Jahreszeit.

Klappentext:

Seine beiden Kinder bedeuten für Martin alles. Doch als alleinerziehender Papa braucht er auch mal ein paar Tage Auszeit und so gönnt er sich kurz vor Weihnachten ein Wochenende am Kochelsee.

Als ihm jedoch am Abend seiner Anreise ein Frischling vor das Auto läuft, kommt sein Vaterinstinkt durch: Unmöglich kann er das kleine Wildschwein seinem Schicksal in der Kälte überlassen. Statt sich in der Sauna zu entspannen, begibt Martin sich also auf die Suche nach einem Tierarzt im Nirgendwo. Statt am Buffet zu schlemmen, muss er für den Frischling Karottensaft und Sauenmilch besorgen. Und statt ausgedehnte Wanderungen im Schnee zu unternehmen, schlägt er sich für das Tierchen die Nächte um die Ohren.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Sohn des Tierarztes helfen und das Schweinchen auf seinem Gnadenhof unterbringen kann. Doch als Martin und Johannes aufeinandertreffen, geht es plötzlich um viel mehr als ein paar Schweinereien …